Donnerstag, 10. Dezember 2015

Puppenbettwäsche Anleitung

Da immer wieder jemand an dem Puppenbettzeug interessiert ist, gebe ich euch jetzt eine Anleitung. Ihr braucht:
  • Ein Stück Schaumstoffplatte (Für die Größe messt Ihr euer Puppenbett innen aus und schneidet sie entsprechend zu. Am besten mit einem Cutter. Sie sollte etwas dicker sein als die Tiefe dafür im Puppenbett. Bei mir ragt sie circa 1cm über das Bettchen, aber Ihr müsst dabei auf Euer Gefühl vetrauen, wieviel gut ausschaut. Ihr bekommt den Schaumstoff im Baumarkt.)
  • Nesselstoff oder anderen weißen/naturfarbenen Stoff (Baumwolle und Leinen in Leinwandbindung eignen sich) für das Kassettenbett und das Kissen.
  • Garn in passender Farbe
  • Füllwatte
  • Maßband und Stecknadeln,  Kreide, Lineal, Stift und Papier
 Matratze:

Schneidet den Schaumstoff auf die richtige Größe. Nun messt Ihr einmal rund um die lange Seite, sprich: 2 mal die Länge plus 2 mal die Dicke des Schaumstoffs und notiert das Maß.
Dann nochmal die doppelte Breite plus die doppelte Dicke:


 Nun halbiert ihr beide Werte und schneidet damit zwei Rechtecke zu (Nahtzugabe nicht vergessen!), die ihr an den Kanten zusasammen näht. Lasst dabei auf einer schmalen Seite eine Wendeöffnung (meine brauchte fast die gesammte kurze Seite) durch die auch Eure Schaumstoffplatte passt:

Nun sind die Ecken dran. Messt die Dicke der Schmaumstoffplatte. Diese müsst Ihr nun an den Ecken abnähen. Legt die Ecken so zusammen, dass die Nähte aufeinander treffen:
Nun messt legt Ihr das Maßband so an, dass Ihr die Dicke des Schaumstoffes erreicht und Näht an dieser Stelle eine Naht im 90° Winkel zu der ersten Näht:
Nun nur noch die Spitze abschneiden und Wenden. Versäubern ist nicht so wichtig, da durch den Schaumstoff alles fest an einer Stelle bleibt.
Nun könnt Ihr den Schaumstoff hinein zwängen und dann verschließt Ihr die Wendeöffnung mit (Wer hätte es gedacht!) Matratzenstich. Ist ja schließlich eine Matratze. (Den Stich zeige ich Euch nicht, weil es circa eine Million oder mehr Anleitunngen im Netz gibt.)

Wenn ihr das gemacht habt, ist Eure Matratze fertig.

Kopfkissen:

Ein Normales Kopfkissen hat eine länge von 80cm x 80cm im Vergleich zu einer Matratze von 100cm breite. Also rechnen wir jetzt: Die Breite der Puppenbettmatratze mal 80%
(oder ale Dreisatz:
 Puppenbettmatratzenbreite = X .
 X : 100 x 80 = ??? )
Damit habt Ihr das Maß für Euer Kopfkissen. Zeichnet ein Quadrat mit dem Maß plus Nahtzugabe und näht rund herum (Wendeöffnung nicht vergessen. Diesmal bitte auch versäubern. Nun wenden und locker mit Füllwatte füllen. Bloß nicht zu viel. Dann mit Matratzenstich verschließen und fertig ist das Kopfkissen.

Kassettenbett:

Die Länge des Kassettenbettes sollte der Länge der Matratze entsprechen.
Die Breite ist aber von der Puppe abhängig, die darin schlafen soll. Legt die Puppe ins bett hinein und messt locker mit dem Maßband darüber, damit sie später auch schön zugedeckt ist und nichht friert.

Mit diesen beiden Maßen plus jeweils 1,5cm und plus Nahtzugabe schneidet ihr wieder zwei Rechtecke zu. Näht die Rechtecke zusammen und lasst wieder eine Wendeöffnung an der kurzen Seite. Versäubern, wenden und bügeln! Dann messt Ihr die Bettwäsche aus und teilt die Breite durch 3 und die Länge durch 5 (Anzahl der Kassetten).
Zeichnet entsprechend mit Lineal und Kreide das Raster auf die Bettdecke auf.
Nun nehmt ihr ganz wenig Füllwatte und schiebt sie ganz nach hinten in die Bettdecke. Wirklich etwas weniger als Ihr denkt. Steckt es probehalber erstmal mit Nadeln im ersten Kästchen ab und fühlt, ob es gut ist. Zu viel und die Decke legt sich hinterher nicht gut um die Puppe. Nehmt die Menge als Maß und steckt das dreifache hinten in die Decke, Steppt die erste horizontale Linie ab.

Nun wieder die dreifache Menge der Watte einfüllen und die nächste Linie absteppen und immer so weiter.
Wenn Ihr die letzte Watte eingefüllt habt, verschließt die Wendeöffnung mit Matratzenstich und dann verteilt die Watte in der Bettdecke nochmal gleichmäßig und steppt die vertikalen Linien ab. Arbeitet dabei ganz langsam und sorgfältig, damit Ihr keine Falten hinein näht.


Fertig ist Euer Puppenbettzeug samt Matratze. Hurra!


Mittwoch, 23. September 2015

Ich darf Probenähen für Kreativhund

...und das ist ein guter Grund, meinen Blog wieder zu beleben.

Genäht wird die Freezebux. Eine lange Hose in mehreren Varianten, perfekt für Herbst und Winter.

 



Donnerstag, 15. Januar 2015

Der Nachtfuchs ist los!

Wir lieben den Nightfox Stoff, aber leider ist er kaum noch zu bekommen. Was also tun, wenn die Zaubermaus noch so ein Shirt will? Applizieren!

Also sind so zwei Nightfox Shirts entstanden mit einem Rest und ganz ohne Nightfoxstoff, aber mit viel Liebe.

Material: Baumwolljersey.






Samstag, 10. Januar 2015

Kleiner Astronaut

Den Astronautenjersey von Lilando liebe ich einfach.  Er ist sooo niedlich und ich bin total froh, bei der Neuauflage wieder etwas ergattert zu haben. Aber da ich auch ein riesiger Fan von Applikationen bin und Annies Astronauten schon immer mal nacharbeiten wollte, ist nun ein Shirt mit Astronaut aus Sternejersey entstanden:

Erst aufgebügelt aus Nicki.
 Dann aufgenäht,
Und fertig ist der Herzbube. (Beim nächsten Mal achte ich mehr auf die Stelle an der der Knopf sitzen muss.)

Montag, 29. Dezember 2014

Weihnachtsnachlese: Vom Zombiepulli und den Puppenhausmöbeln

Unser Weihnachtsfest dieses Jahr war wunderbar und die Zaubermaus hat es sooo sehr genossen. Ich gebe Euch mal einen Blick in unser Weihnachtszimmer:

Die Zaubermaus war so aufgeregt und dann kam auch der Weihnachtsmann und brachhte einen Playmobil Ponyhof und ein Sylvanian Families Haus mit Püppchen.
Dieses Haus hat es uns angetan, besonders auch mir, aber dazu später.

Der Traummann hat von mir ein selbst genähtes Sweatshirt bekommen, das er auch so sehr liebt, dass ich es ihm zum Waschen quasi vom Leib reißen muss.
Der Pulli ist komplett selbst genäht aus schwarzem Wintersweat und die Front habe ich erst mit roter Stoffmalfarbe für dunkle Stoffe bemalt und dann mit Flexfolie bebügelt.
Die Zaubermaus hat ja nun ein Puppenhaus bekommen und es hat mich voll erwischt. Ich bin im selbstbau-bastel-Puppenhausmöbel-Wahn. Ich liebe die Welt der kleinen Sylvanian Tierchen und habe schon ein paar Dinge für die kleinen seit Weihnachten gemacht. Ein Sofa, einen Sessel und ein kleines Kissen.
Falls Ihr Interesse habt, würde ich ein Candy machen mit einem Puppensessel oder Sofa als Preis. Da in letzter ziet aber wenig Leser einen Kommentar hinterlassen haben, weiß ich nicht, ob es überhaupt ankommen würde. Also wie sieht es aus? Soll ich?

Montag, 22. Dezember 2014

Frohe Weihnachten!

Das Jahr klingt stressig aus bei uns, aber nun haben wir alle geschenke zusammen, eingekauft für Heilig abend, wenn wir die ganze Meute Familie bei uns haben, und alles dekoriert. Leider noch nicht komplett alles sauber gemacht und aufgeräumt, aber so manches Zimmer weigert sich standhaft, ordentlich zu bleiben. Da liegen schon 10 Minuten nach dem Aufräumen wieder Spielsachen, aber so ist das eben in einem Kinderhaushalt.

Ich wünsche Euch also frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr und dann werde ich Euch auch das ein oder andere selbstgemachte Geschenk zeigen, das ich jetzt noch nicht zeigen kann, weil ich Angst habe, dass es dann zu früh in die Augen der zu beschenkenden gelangt.


Mittwoch, 3. Dezember 2014

Eierlikör-Schokoladen-Spitzbuben ...mmmh lecker!

Gestern habe ich ein neues Rezept ausprobiert:
Eierlikör-Schokoladen-Spitzbuben

Die sind super lecker. Deshalb möchte ich sie mit Euch teilen:


Schokoladen-Eierlikör-Spitzbuben

  • 250g Butter oder Margarine
  • 125g Zucker
  • 2TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 370g Mehl (ich brauchte noch mehr, weil der Teig noch sehr klebrig war + Mehl zum ausrollen)
  • 2El Backkakao
  • 100ml Eierlikör
  • 250g Puderzucker
  • Puderzucker zum bestreuen
  • zwei Ausstecher der gleichen Form, in unterschiedichen Größen
  • Backpapier
Aus Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Mehl und Backkakao einen Knetteig herstellen und einige Zeit kalt stellen.
Dann Mehl unter den Teig kneten bis er eine schöne Konsistenz hat.
Die Spitzbuben sollen dünn ausgerollt werden. deshalb rolle ich sie direkt auf einem Stück backpaier aus, so circa 2 bis 3mm dick. Dann Ausstechen und in der Hälfte der Plätzchen noch innen eine kleinere Forn ausstechen. Den Teig zwischen den Plätzchen und innen entfernen.
Bei Umluft 180°C circa 8 Minuten backen. (Bei Ober-/Unterhitze stand da 200°C in der Mitte des Ofens)
Plätzchen nach dem Backen abkühlen lassen.
Dann Eierlikör mit 250g Puderzucker verrühren zu einem Guss. Wenn er zu fest ist, kann man noch etwas Eierlikör drunter geben.
Nun die Kekse zuammen kleben. Dafür den unteren Keks mit Eierlikörguss bestreichen und den mit Loch darauf keben. Wenn alle Kekse beklebt sind, habt Ihr noch Guss übrig. das ist auch wichtig, weil nun (etwas später, die Kekse sollten schon gut aufeinenader kleben, so circa 5-10 Minuten) noch in jedes Loch circa 1TL Eierlikörguss gegeben wird. Dannn die Kekse mit Puderzucker bestreuen und fertig sind sie. Sie müssen abber noch wenigstens einen Tag ziehen, um weicher zu werden und so richtig lecker zu sein.

Meine diesjährigen Lieblingskekse, nur für Erwachsene. Für Kinder kann man einige der Kekse alternativ mit Quittengelee füllen.

Montag, 17. November 2014

Monstermäßig Teil 2

Ich habe einen weiteren Pullover für einen kleinen Jungen gemacht. Da der bereits verwichtelt wurde, kann ich Euch nun die Entstehung und den fertigen Pulli zeigen. Der Pulli ist in Größe 92 entstanden und aus Baumwolljersey und -Nicky gemacht.

Formen aus Nicky ausgeschnitten und auf Vliesofix gebügelt und dann auf Stoff gebügelt. Die Rücckseite mit aufbügelbaren, ausreißbarem Stickvlies fixiert.
[​IMG]

Nähen mit kleinem Zickzack genau am Rand (0,7mm Sticklänge und 1,5mm breite)
[​IMG]

Wieder neue Schichten mit Vlisofix befestigt und aufgenäht:
[​IMG]

Fertiges Monster. Es fehlt nur noch die Fusselbürstenaktion:
[​IMG]

Fertiges Shirt:
[​IMG]

[​IMG]

Montag, 10. November 2014

Monstermäßig!

Die Zaubermaus hat sich ein Monstershirt gewünscht und damit hat sie mir eine Freude gemacht, weil ich schon immer mal ein Monstershirt im Stil von Mutturalla nähen wollte. Ich liebe ihre Shirts und muss zugeben, dass ich nur mit dem Applizieren angefangen habe wegen ihr und Aennie.

Die beiden machen die -für mich- schönsten Applikationen.

Hier ist also meine Monstershirtvariante für die Zaubermaus:






Die Stoffe habe ich hier gekauft: Fourbees

Mittwoch, 5. November 2014

Buchstabensalat

Ich liebe genähte Buchstaben.
Deshalb sind mir einige von der Nähmaschine gehüpft und es sollen noch mehr werden, so dass ich zu jeder Gelegenheit hier etwas schönes schreiben kann.
Die Buchstaben sind aus Baumwollstoffresten und nach einem Schnitt von der Ottobreseite.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Heute mal gestrickt

Ich wollte ihn schon ewig machen, den "Armstrick-Loop". Nun hatte ich heute endlich die halbe Stunde übrig und ich bin total begeistert.





Die Zaubermaus war heute auch kreativ. Mit Hama Maxi sind 2 tolle Bilder entstanden:

Dienstag, 21. Oktober 2014

Kürbislaterne

Die Zaubermaus und ich haben heute einen Kürbis geschnitzt. Sie war ganz begeistert. Stehen bei Euch hübsche Kürbisse mit oder ohne Gesichter herum?


Sonntag, 12. Oktober 2014

Eine warme Hose

Pferde stehen bei der Zaubermaus gerade sooooo hoch im Kurs.

Da hatte die Zaubermaus echt Glück, dass ihre Großtante mir für die Maus einen wunderschönen Pferdestoff geschenkt hat, woraus gestern eine warme Hose entstanden ist.
Der Oberstoff ist Baumwolle. Gefüttert ist die Hose mit einem doppelt gewebten Baumwoll-Jersey. Damit wird die kleine Pferdefreundin es wohl schön warme haben, wenn es draussen kalt wird.

Der Schnitt stammt aus der Ottobre 4/2014 Play Safe. Allerdings habe ich ihn abgewandelt. Ich habe oben und untern Bündchen angenäht und auf die Knieflicken verzichtet.






Freitag, 10. Oktober 2014

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1. Ich rieche   _wieder ganz gut, nachdem ich nach der Gartenarbeit heute mit meinem Lieblingsduschbad geduscht habe_.
2. Ich versuche _ruhiger zu werden und geduldiger_ .
3. Ich sehe  _gerade Once up on a time, die dritte Staffel im Original _.

4. Ich höre _heute "Conni lernt Reiten" mit der Zaubermaus zusammen_ .
5. Ich trage _gerade schlabblige, bequeme Klamotten mit denen ich mich nie auf die Strasse trauen würde_ .

6. Ich esse _heute Nudeln mit Marzipan-Maronen-Sauce_ .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf _ausspannen und was leckeres trinken_ , morgen habe ich _ein Nähtreffen mit lauter nählustigen Frauen_ geplant und Sonntag möchte ich _irgendetwas machen, was ich noch nicht geplant habe_ !

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Mützen

In den letzten Tagen sind mir 3 Beanies und eine Zwergenmütze von der Nähnadel gesprungen.
Die Mützen sind aus (teilweise Bio-)Baumwolljersey und als Wendemützen gearbeitet.











Zwei Mützen werden uns verlassen und zu zwei ganz lieben kleinen Jungs wandern.