Sonntag, 28. August 2011

Entdeckt: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

ich liebe den Film und verrate Euch, dass ich ihn ab dem Alter von 4 Jahren täglich gesehen habe, meine Mutter zur Weißglut gebracht habe, weil ich alle möglichen Körner aus der Küche stibitzt und zusammengeschüttet habe, nur um sie danach zu sortieren und ein Schmuckkästchen mit einem Spiegel hatte, den ich dazu genutzt habe, mir mit abgebrannten Steichhölzern die Wangen zu beschmutzen und danach wieder sauber zu machen. Auch heute noch gehört der Film in regelmäßigen Abständen zu meinem Leben.
Mein Traummann weiß das natürlich und beschmunzelt mich oft, wenn ich den Film schaue und eigentlich komplett mitsprechen kann.

Der Traummann hat mich aber so lieb mit meiner Leidenschaft, dass er mir das hier mitgebracht hat:


Toll, oder?

Kommentare:

Doris hat gesagt…

ich kann Dich voll und ganz vestehen;) ich liebe den Film auch heute noch und kann kaum um ihn herum! Aber sag mal, wo gibts denn diese tollen Röllchen???
Liebe Grüsse
Doris

Paulina hat gesagt…

Den Film finde ich auch total super. Vor allem, wenn es mir nicht so richtig gut geht, schaue ich ihn mir immer wieder gerne an ...